Die Lautten Compagney, die 2009 mit ihrem Gründer und Leiter Wolfgang Katschner ihr 25-jähriges Bestehen feierte, zählt heute zu den renommiertesten deutschen Barockensembles und musiziert in diversen kammermusikalischen Besetzungen bis hin zum barocken Opernorchester. Ihr Repertoire umfasst ein breites Spektrum an Werken des 16. – 18. Jahrhunderts.
Bei ihren vielfältigen Projekten kennt die Lautten Compagney keinerlei Berührungsängste, wenn es darum geht, »Alte Musik« mit neuen Klängen und anderen künstlerischen Ausdrucksformen zu verbinden. Hier seien insbesondere genannt: die Begegnung zwischen Tarquinio Merula und Philip Glass im Programm Timeless, das Tanzoratorium Maria XXX und die Tanzoper Rituale mit der Tanzcompagnie Heike Hennig & Co. und der Soundkünstlerin Cornelia Friederike Müller (DJ cfm).
Besonders erfolgreich waren die letzten CD-Einspielungen der Lautten Compagney : „La Diva – Arias for Cuzzoni“ mit Händel-Arien, gesungen von Alte-Musik-Star Simone Kermes sowie die gemeinsame Einspielung der LOVE SONGS von Henry Purcell mit Dorothee Mields. Beachtung fand die CD "Timeless" mit Kompositionen von Merula und Glass für die LAUTTEN COMPAGNEY mit dem ECHO Klassik 2010 in der Kategorie „Bestes Ensemble - Alte Musik“ ausgezeichnet wurde.