Die französische Violinistin Solenne Paϊdassi wird für den persönlichen und sensiblen Stil ihrer Interpretationen ebenso gelobt wie für ihre musikalische Spontaneität und ihr breites klangliches Spektrum, das vom zartesten Pianissimo bis zum großen romantischen Forte reicht. Noch jung an Jahren, hat sie doch schon reiche Erfahrungen im Musikleben gesammelt; als Siegerin und Preisträgerin internationaler Wettbewerbe ist sie ein begehrter Gast in Konzertreihen und auf Festivals in aller Welt, sowohl als Solistin als auch in der Kammermusik. Zurzeit lebt Solenne Paϊdassi in Hannover, wo sie ihr Studium bei Prof. Krzysztof Wegrzyn abgeschlossen hat, nachdem sie vorher an so renommierten Hochschulen wie dem Curtis Institute in Philadelphia oder der Royal Academy in London ausgebildet wurde. Als Stipendiatin der Deutschen Stiftung Musikleben spielt Solenne Paϊdassi eine wertvolle Violine von Lorenzo Storioni aus dem Jahr 1779.